Willkommen auf der Webseite von Esser's Bauernhof
     

Kartoffeln 

Kartoffelanbau

Wenn im Frühjahr der Boden genügend abgetrocknet und feinkrümelig ist, kann das Kartoffelpflanzen beginnen. Die vorgekeimten Kartoffeln kommen in die Pflanzmaschine, die Furchen in das Saatbett zieht, worin die Pflanzkartoffeln mit einem Abstand von ca. 35 cm abgelegt werden. Scheiben, die hinter dem Pflanzgerät herlaufen, bedecken die Kartoffeln mit Erde und bilden kleine Dämme. Damit die Kartoffel genügend Platz hat, sich in lockerer Erde auszubreiten, wird kurz nach dem Pflanzen mit einer Fräse nochmal Erde angehäufelt.



Führung der Bestände

Die Gesunderhaltung des Kartoffellaubs ist Voraussetzung für eine gute Speisequalität und Haltbarkeit. Weit verbreitet ist die Kartoffelfäule, die im Laub beginnt und sich auf die Knolle überträgt. Im Extremfall kann die Krautfäule ganze Ernten vernichten. Deshalb ist es wichtig, die Bestände regelmäßig zu kontrollieren und bei Bedarf zu behandeln


Kartoffelsorten

 

Als Frühkartoffel bauen wir die Sorte Annabelle an. Die gelbfleischige, festkochende, längliche Sorte ist bei unseren Kunden wegen ihrer guten Qualität sehr schnell bekannt und beliebt geworden. Im Anschluss werden Belana (festkochend und rund) Cilena (festkochend und länglich), Laura (rotschalig, gelbfleischig, vorwiegend festkochend) und Granola (mehlig kochend) geerntet. Diese vier Sorten sind lagerfähig und können daher von der Ernte im September bis zur neuen Ernte angeboten werden. In diesem Jahr werden wir zudem ein neue festkochende Sorte Fidelia anbieten.

Als Spezialitäten führen wir die Trüffelkartoffel Vitelotte. Sie ist dunkelschalig, hat eine wurzelähnliche Form mit tiefliegenden Augen und ist durch und durch lila. Eine weitere Sorte ist das Kelzer Hörnchen, welches ab Herbst 2016 anbieten können.

 

Kartoffelernte

Die Kartoffelernte beginnt Mitte Juni. Dann werden täglich nur kleine Mengen gerodet, um die Frische der noch nicht schalenfesten Kartoffeln zu garantieren. Durch ihre hohe Qualität, den guten Geschmack und der Reichhaltigkeit an Vitaminen sind Frühkartoffeln ein ganz besonderer Genuss. Ab Mitte September werden die Kartoffeln nach der Ernte, für die Versorgung in den Wintermonaten und das Frühjahr, eingelagert. Die Lager sind spezielle lichtundurchlässige und isolierte Hallen. Bei einer Temperatur von 5°C lassen sich die Kartoffeln am besten lagern.



Kartoffelaufbereitung und -verkauf

Zur Aufbereitung werden die Kartoffeln zunächst über ein Sortierband geführt, dort werden alle Kartoffeln und Erdkluten unterhalb einer bestimmten Größe ausgesiebt. Anschließend gelangen die Kartoffeln zur Bürstenmaschine, die dafür sorgt, dass grober Schmutz, der den Kartoffeln anhaftet, abgetrennt wird ohne die kartoffeleigene Schutzschicht zu beschädigen. Danach folgt das Verleseband, auf dem per Hand nicht verkaufsfähige Kartoffeln und noch verbliebene Steine und Erdkluten aussortiert werden. Jetzt können die Kartoffeln in die verschiedenen Größen abgepackt werden.




Kontakt

Haben Sie Fragen? Dann schreiben Sie uns